www.heiliger-maximilian-kolbe.de > Rückblicke > Archiv 2014 > Stille - 40 Tage Gott erleben

Sechs Wochen lang ...

... gab es während der Aktion zahlreiche Möglichkeiten die Stille ganz neu zu entdecken oder sie bewusst zu suchen.

Mancher fragte sicher: Wenn das alles so einfach wäre! 40 Tage Gott erleben, still werden und bewusste Zeiten zum Gebet suchen und finden - schön, wer dafür Zeit hat. Für die meisten von uns geht der Alltag ungebremst weiter.

So stand die Frage, wie und wo ich die Nähe Gottes im Alltag erfahren kann.

Haben Sie einen Ort, an dem Sie Ruhe und Stille finden können?

Neben den sonntäglichen Gottesdiensten 10:30 mit themenbezogenen Predigten, luden auch 2 Kleingruppen zum Austausch ein. Am Dienstag und am Freitag bestand jeweils 19:00 in unserem Gemeindezentrum die Möglichkeit zum Gespräch mit Anderen und zum Austausch darüber, welche Rituale der Stille es gibt und wie man diese im Alltag anwenden kann. Für die Jugendlichen gab es parallel zum Sonntagsgottesdienst, unter Anleitung von Franziska und Matthias, das Teeniemeeting "Stille Post". Kindergartenkinder und Grundschüler trafen sich zeitgleich in der "Robinson - Kinder - Gruppe", welche von Dagmar und Heidi geleitet wurde.

Dagmar liest aus dem Begleitbuch vor. Am 9.3. pflanzten die Kinder eine Taglilie. Die (nicht ganz vollzählige) Gruppe am 9.3..

Die Kindergruppe stand unter dem Thema "Seid stille und erkennt dass ich Gott bin". in ihr wurde die Geschichte von Robinson Crusoe ein Stück weiter erzählt und in Bezug zur Bibel gebracht. Am ersten Sonntag fuhr Robinson zur See und erlitt Schiffbruch. Die Kinder erfuhren, mit Hilfe der biblischen Gestalt Jona, dass Gott auch am Ende einer vermeintlich ausweglosen Situation da ist. Am zweiten Sonntag "erwachte" Robinson auf der einsamen Insel und konnte noch einige Sachen aus dem Schiffswrack bergen. Auch wir müssen immer wieder entscheiden, was wichtig ist. Die Botschaft: "Ich bin Gott wichtiger als eine Pflanze!" konnten die Kinder mit nach Hause nehmen. Alle waren gespannt, wie die Geschichte weitergeht und schließlich endete.

"Stille Post" - Teeniemeeting im Jugendraum

Darüber hinaus gaben Begleitbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Inspirationen und Hilfestellungen für den Alltag.