Das war unser Martinstag!

Bereits am frühen Morgen hatten sich ein knappes Dutzend Kinder und Mamas im Gemeindezentrum eingefunden. Gemeinsam wurden viele Martinshörnchen gebacken,  im Gottesdienst gesegnet und schließlich an die Gottesdienstbesucher verteilt.

Teilen am Ende des Gottesdienstes

Einige Kinder und Familien bereiteten nach einem gemeinsamen Mittagessen und etwas Freizeit das Martinsspiel vor. Dieses begann 16:30. Trotz des Dauerregens waren etwa 150 Gäste in die Kirche gekommen. Unter dem Motto „Helfen durch Teilen“ wurden in einem selbst gedrehten Film Beispiele der Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft aufgezeigt.

Ein ergreifender Film beginnt, ...    ... Viktoria hatte ihn mit Kindern eingespielt.    Der Mantel wird geteilt.

Im obligatorischen Martinsspiel überzeugten Jonathan als armer Bettler und Leon als helfender Soldat.

Sehr erfreulich war es, dass viele Gäste Kleidung für die Aktion Hoffnung spendeten.

Spenden für die Aktion Hoffnung    Ein Lied im Hof des Seniorenheimes und weiter geht es ...    ... die Polizei sperrte die Straßen ab!    Die wohl schönsten Laternen!

Pünktlich zu Beginn des Umzuges hatte auch der Regen fast aufgehört. Mit einem Zwischenstopp im Hof unseres Seniorenheimes führte der Umzug zum evangelischen Gemeindezentrum in der Weidenstraße.

Und nochmal wird geteilt, ...    mmmhhh, lecker!    Noch leckerer!

Nach einem Lied und einem Gebet wurden hier zum Abschluss weitere, von Gemeindemitgliedern gebackene,  Martinshörnchen geteilt. Herzlichen Dank an alle, die an der Vorbereitung und der Durchführung des Tages beteiligt waren, ganz besonders an Franziska und Viktoria!