Der erste (und gewiss nicht letzte!) ökumenische Krea(k)tivtag!

 

„Eigentlich wollten wir gar nicht so lange bleiben!“, „Eine sehr gute Idee!“, „Wir kommen das nächste mal wieder!“, „Gibt es auch noch Abendbrot?“ Diese Sätze lassen weitere Erklärungen und Berichte fast überflüssig werden.

Rund 40 Gäste, davon die Hälfte Kinder, waren zum ersten ökumenischen Krea(k)tivtag  in Gera in unser Gemeindezentrum gekommen. An zahlreichen „Stationen“ konnten adventliche oder weihnachtliche Geschenke  gebastelt werden. Mancher Teilnehmer kam erstmalig mit ihm bisher unbekannten Techniken in Berührung und zeigte sich umso zufriedener und stolz, wenn das Quilling, der Perlen- oder ein Fröbelstern gelungen war. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die zum guten Gelingen des Tages beitrugen!

Anbei einige Bilder vom Tag. Nehmen Sie sich ruhig einige Minuten Zeit.

Herzlich Willkommen ...   und schon ging´s los - der "Filztisch"!      Jeder konnte Plätzchen mit nach Hause nehmen.   Und noch mehr "kleine Engel".   Fröbelsterne, die wohl anspruchvollste Arbeit.   "Wer zu spät kommt, ...", die Kerzen reichten leider nicht für alle.   Erst mal Pause!   Marmorieren - ein stark frequentiertes Angebot!   Maria, die Meisterin des Quilling   Sternchen   Auch draußen wurde gearbeitet, ...   ... und Sterne aus Holz gebastelt.   Schnell noch lackiert und ...   ab auf die Leine zum trocknen!   Einfach toll, oder?