„Wieviele Priester sind hier in der Kirche?“ ...

... diese Frage stellte Pfarrer Hajek zu Beginn seiner Predigt während des Festgottesdienstes zum Kirchweihfest. Die Antwort „ … so knapp 250!“ gab er später selbst. Anhand mehrerer Texte der Heiligen Schrift erläuterte er den Gottesdienstbesuchern, dass jeder Getaufte zum Priestertum berufen ist! Uns allen hat Gott Gaben und Fähigkeiten geschenkt, mit denen wir im Alltag und in unserem jeweiligen Umfeld die frohe Botschaft verkünden können. Der Pfarrer ist dabei der Leiter, der durch sein Amt allen Gläubigen hilft, ihre Taufgnade des allgemeinen Priestertums zu entwickeln und zu entfalten.

Pfarrer Hajek predigt. Weihrauch - Kinder halfen bei den Fürbitten das gemeinsame "Vater unser"

Traditionell gaben mehrere Instrumentalisten, 4 Solisten und unser Kirchenchor – unter Leitung von KMD Michael Formella – mit der "Missa brevis" von W.A. Mozart dem Gottesdienst wieder einen sehr festlichen Rahmen.

Chor und Instrumentalisten während des Gottesdienstes Die 4 Solisten.

Bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen gab es im Anschluss im Pfarrhof einen zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik und im gesamten Gelände zahlreiche Gelegenheiten für Begegnungen. Erfreulicherweise konnten auch wieder einige Gäste aus der Nachbarschaft und aus anderen Gemeinden begrüßt werden.

Frühschoppen im Pfarrhof ... ... ohne Worte ... Kinder (auch Eltern) wollten zu den Ponys ...

Mitarbeiterinnen des „Perlboot“  und 2 Ponys sorgten dafür, dass auch bei den Kindern keine Langeweile aufkam. Mit einer Dankandacht am Nachmittag endete unser Kirchweihfest.

Leben im "Lebensgarten! Zur Stärkung gab es noch Kuchen.

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses wunderschönen Tages beitrugen, den beiden Rosterbrater, den Herren an der Zapfanlage, den 3 Damen und ihrem männlichen Helfer an der „Speisentheke“ , den Kaffee- und Kuchenfrauen, dem Küchenteam, Regina für den Blumenschmuck in der Kirche, … !!!

Pfarrer Hajek sagt - Danke!