Was ist Kirchgeld? Warum ist es so wichtig für unsere Gemeinde?

Die Kirchensteuer wird durch den Staat für die Kirchen eingezogen, an die Bistümer überwiesen und dort (u.a.) für die Gehälter der Priester und Gemeindereferenten und für diözesane Seelsorgeaufwendungen eingesetzt. Ein weiterer Teil dieser Mittel wird auch in Form von Haushaltszuschüssen an die Pfarreien weitergereicht. Letztere aber sinken sehr stark schon allein aus demografischen Gründen. Aber selbst mit diesen Haushaltszuschüssen allein kann eine Pfarrei nicht „überleben“, denn für pfarrliche Seelsorge, Heizung, Strom, pfarreigenes Personal und nicht zuletzt die Instandhaltung der Gebäude und Liegenschaften, … muss jede Pfarrei selbst sorgen und dies wird bei den bekannten Kostensteigerungen immer schwieriger.

Deshalb bitten wir jedes Jahr alle unsere Gemeindemitglieder neben den Kollekten und Spenden auch um die Zahlung eines freiwilligen Kirchgeldes / Gemeindebeitrages. Dieses kommt also direkt und ausschließlich unserer Pfarrei zugute. Als Richtwert empfehlen wir 2-3,- Euro pro Monat pro Person. Wer kann und möchte, darf natürlich auch gern mehr geben. Die Bitte richtet sich an alle Gemeindemitglieder.

Die Kontoverbindung lautet:

IBAN: DE70 7509 0300 0008 2233 00

Lassen Sie es uns bitte wissen, ob Sie eine Spendenquittung wünschen.

Herzlichen Dank und vergelt´s Gott!