Dritter Platz!!!

Ohne unseren Trainer Reimar, den Torschützen vom Dienst Sacoor und mit deutlich weniger Fans als in den vergangenen Jahren, lautete die Devise "Schadensbegrenzung". Der kurzfristig eingesprungene neue Trainer Peter Mross hatte jedoch unsere Mannschaft sehr gut eingestellt! Mit Paul im Tor, dem neuen Philipp Lahm - Enrico als Abräumer, den Dauerläufern Jonathan und Niels sowie der "Tormaschine" Leon im Sturm, lief es deutlich besser als erwartet! Doch nun der Reihe nach.

Schnell noch eine Hand auf´s Banner malen ... ... noch etwas Torschusstraining mit Peter ... ... und dann die Eröffnung.

Nach einem kurzen Gebet und mit dem Segen von Pfarrer Hajek hatten wir uns am Samstag früh mit dem "Bonifatiusbus" auf den Weg gemacht. 5 Mannschaften waren in die tolle Sporthalle des Greizer Gymnasiums gekommen. Wir hatte als Auftaktspiel gleich das Derby gegen Gera "St. Elisabeth". Nach einer schnellen und für uns selbst überraschenden 2:0 Führung, ließen wir nur das Anschlusstor zu und hatten so schon den ersten Sieg eingefahren!

Gleich gehts los - vor dem Auftaktspiel 2:1 gewannen wir gegen St. Elisabeth.  Szene aus dem siegreichen Derby

Nach einer kurzen Pause mussten wir gegen den Titelverteidiger aus Eisenberg ran. Während unser Gegner Großchancen in Massen vergab, nutzten wir unsere wenigen Gelegenheiten und kamen zu einem vielumjubelten aber schmeichelhaften 2:1 Sieg.

Niels lauf!!! Konterchance gegen die Eisenberger Paul, halt das Ding! Die Mauer steht, das ist noch mal gut gegangen!

Mit dem völlig neuen Gefühl bisher unbesiegt zu sein, ging es zum Mittag. Frauen aus der Greizer Gemeinde hatten Wiener Wüstchen und Salate vorbereitet. Viele hatten aber einfach nur Duuuurst! Frisch gestärkt boten wir wohl unser bestes Spiel aller Zeiten! Gegen den späteren Turniersieger lagen wir zwar ständig im Rückstand, gaben jedoch nie auf, mussten uns am Ende aber leider mit 2:3 geschlagen geben.

Mittag! Szene aus dem Spiel gegen Hermsdorf Am Ende gab es ein Powerplay aber ... ... mehr als der Anschlusstreffer durch einen Strafstoß gelang nicht mehr.

Im letzten Spiel, gegen die bis dahin sieglosen Gastgeber aus Greiz, machten sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Den schnellen 0:2 Rückstand konnte Leon mit seinen Turniertreffern 6 und 7 ausgleichen. Mit dem einen Punkt wären wir Zweiter gewesen. Doch zehn Sekunden vor Schluss, schlug es noch mal ein bei uns, ...

Wir trotten nach einem Greizer Gegentor zum Anstoß Auf geht´s!!! Ein Unentschieden hätte zum 2. Platz gereicht!

Doch die Enttäuschung währte nur kurz. Nach der Siegerehrung, bei der Bianca als beste Spielerin und ein Hermsdorfer als jüngster Spieler kleine Preise bekamen, ging es erschöpft Richtung Gera. Natürlich konnten wir nicht an Hohenölsen vorbeifahren, ohne Eis zu essen.

Peter mit Chantal, Yola und Enrico Siegerehrung Bianca aus St. Elisabeth - die beste Spielerin Ein Schweinsteigerposter mit Autogramm - für den Kleinsten noch ein leckeres Eis auf der Heimfahrt

Gratulation an die Sieger aus Hermsdorf! Hier der Endstand des Turnieres:

1. Hermsdorf - 10 Punkte

2. Eisenberg - 7 Punkte

3. Kolbe Kids - 6 Punkte

4. Greiz - 3 Punkte

5. Gera "St. Elisabeth" - 3 Punkte

Herzlichen Dank an den Organisator Lutz, an die Gastgeber um "Geburtstagskind" Kerstin & Co., an den Schiedsrichter Torsten, an alle die dabeiwaren aber besonders an unseren Trainer Peter! Hoffentlich hatte Real Madrid keinen Spion vor Ort, denn dann, ...???

Peter Mross

Bis 2014!!!